"Herz über Kopf"

Veranstaltung der AG Demenz

Gelingender Umgang mit Demenzkranken

Wer Menschen mit Demenz betreuen will, sollte sich auf deren Gefühlswelt einlassen, aber sich selbst dabei nicht vergessen. Denn: "Geht es dem Pflegenden gut, geht es dem zu pflegenden auch gut!" Das ist die Kernaussage von Silke Grein, die auf Einladung der Arbeitsgruppe Demenz Nördliche Bergstraße referierte.

Referentin: Silke Grein

Emotionen entstehen automatisch wenn Menschen im Kontakt sind. Einer an Demenz erkrankten Person ist es nicht mehr möglich, die Emotionen zu filtern oder zu kontrollieren. Daher kann sich nur der betreuende Mensch verändern und die Situation beeinflussen. Dass dies gar nicht so einfach ist, betonte Silke Grein. "Die Gefühle sind immer schneller als der Kopf!" Im gut besetzten Evangelischen Gemeindehaus in Alsbach erläuterte die Expertin diese Methode anhand konkreter Beispiele.

Silke Greins Mutter erkrankte an einer Demenz. Durch die persönliche Erfahrung in Betreuung und Pflege und dem späteren entwickeln des Programms DEMENZial (zusammengesetzt aus Demenz und Potential) kommt sie zu der Aussage, dass Menschen mit einer Demenz wahre Emotionskünstler sind. "Ich gucke den Menschen bis ins Herz." Gesprochene Worte verlieren zunehmend an Bedeutung - Gefühle haben das Sagen.

Besonders eindrucksvoll stellte Silke Grein die Gefühle von Menschen mit Demenz und deren Angehörigen bzw. Betreuenden gegenüber. Trotz der unterschiedlichen Gefühle verdeutlichte sie, dass auf beiden Seiten die gleichen Bedürfnisse und Antriebe stehen. Es geht immer um Sicherheit, Liebe, Anerkennung, Wertschätzung, Akzeptanz, Angenommen sein und Geborgenheit.

Zu Beginn der Veranstaltung hatte Gemeindepädagogin Lydia Ploch die Arbeit der AG Demenz Nördliche Bergstraße vorgestellt, insbesondere die Betreuungsgruppe "Lichtblicke" sowie den Gesprächskreis für Angehörige von Demenzkranken, dessen nächstes Treffen am 13. Oktober (19 Uhr) im Ev. Gemeindehaus in Alsbach, Bickenbacher Str. 27, stattfindet.

Kontaktmöglichkeit besteht über Lydia Ploch, Tel. 06257 2340. Träger der AG Demenz ist das Evangelische Dekanat Bergstraße. Weitere Informationen unter
www.ag-demenz-bergstrasse.de.